Weingut Mönchberger Hof

 

Holzrücken

 

Info: Holzrücken ist Arbeit mit Pferden in der modernen Forstwirtschaft.
Die Stämme werden von Pferden aus dem Wald gezogen (genannt rücken) und zu größeren Wegen gebracht,
wo sie von Lkw´s abtransportiert werden.
Das Rücken ist schonend für den Waldbestand,da Pferde den Boden weniger verdichten
es bleiben keine Öle und Kraftstoffe im Bestand zurück und es entstehen nicht so
schnell Rückschäden an den Bäumen , da die Pferde die Bäume direkt hinter sich herziehen .
Für diese Arbeit werden Kaltblüter (schwere Zugpferde) benutzt,
die für solche Arbeiten gezüchtet wurden .

Die folgenden Bilder zeigen zwei unserer Kaltblüter,
die auf Gut Waldau im Jahre 1998
das Holzrücken dem Publikum vorstellen .

 


Samurei (Rheinisch deutsches Kaltblut) mit Gerd Josten in Aktion

 


Fritz (Rheinisch deutsches Kaltblut) wartet geduldig auf seinen Einsatz

 


Fritz und Samurei bei der Arbeit

Diese Arbeit machen wir mit unseren Pferden im Winter
in Wäldern der näheren Umgebung.
So sind unsere Pferde auch im Winter im Training und starten fit im
Frühling in die Saison.

 

Hochzeit

 

Unser Haflingergespann (links:Weigand; rechts:Herkules)
warten auf das Brautpaar vor der Kirche.

 

Festzug

 

Samurei und Fritz bei einem Weinfestzug an der Ahr.
Dies ist eine willkommene Abwechselung für die Pferde,
denn die Musik lieben sie besonders.

 

Taufe

 

Hier warten unsere Gespanne auf die Taufgäste des Fürst von Arenberg.

 

Die Planwagen sind für den Transport der Gäste festlich geschmückt.