Weingut Mönchberger Hof
Ein Jahr mit dem Winzer

 

Februar - Reben häckseln

 

 

Das beim Rebschnitt (im Januar vorgestellt) ausgeschnittene Holz wird möglichst in die Mitte der Rebzeile gelegt.

 

 

 

Ist der Boden gefroren oder genügend abgetrocknet, so kann man die Reben häckseln.

 

Hierfür fährt unser Sohn und Nachwuchswinzer Nikolaus mit dem Schlepper und angebauten Rebhäcksler langsam und möglichst hochtourig durch die Reihen

 

 


Hier sehen sie den Rebhäcksler im Einsatz.

 

So sieht es in der Rebzeile aus, wenn die Arbeit beendet ist.

In den Steillagen, in denen kein Maschineneinsatz möglich ist, muß das Holz von Hand klein geschnitten werden (8-10cm). Die Winzer sammelten früher das Rebholz, um es als Brennmaterial zu nutzen. Heute dient das Rebholz der Humusversorgung